Heeren-Werver Adventskalender 2021

Es weihnachtet in Heeren-Werve: In diesem Jahr findet wieder der Heeren-Werver Adventskalender mit einem bunten Programm und Gewinnspiel statt. Vom 1. bis zum 24. Dezember bietet jeder Tag ein besonderes Angebot, um die Adventszeit in Heeren-Werve zu verschönern. Die jeweiligen Orte können der Auflistung auf dieser Seite entnommen werden.

Für das Gewinnspiel sind an allen Tagen an den teilnehmenden Orten Buchstaben zu entdecken, aus denen das Lösungswort zu bilden ist. Gewinnen Sie attraktive Preise von Gersu Sound, EDEKA Kamen, Gerd Puls, Metallbau Schenk, Strüwer Provinzial, BSV Heeren, Buchhandlung Willi Schulte, Sparkasse UnnaKamen, Verbraucherzentrale Kamen, comgraph, Premium Optics, Volksbank Unna, LVM!

Bei allen Veranstaltungen des Heeren-Werver Adventskalenders sind die Vorgaben der aktuellen CoronaSchutzVerordnung zu berücksichtigen. Dies bedeutet, die Teilnahme ist nur mit dem Nachweis einer Impfung oder Genesung möglich (2G). Bitte achten Sie auf ausreichend Abstand und tragen Sie in den Schlangen beim Anstehen eine Maske.

Wir möchten bei allen Veranstaltungen möglichst wenig Müll produzieren. Bringen Sie daher Ihre eigene Tasse mit, wenn Sie etwas trinken mögen!

Zur Teilnahme am Gewinnspiel ist das Lösungswort in den Flyer einzutragen und bis zum 3.1.2022 in den Briefkasten des Stadtteilbüros, Mittelstr. 14, einzuwerfen. Der Flyer liegt in gedruckter Form in vielen Geschäften aus und kann hier in digitaler Form heruntergeladen werden.

Programm des Heeren-Werver Adventskalenders 2021

27. November

Anleuchten in der Ortsmitte

Zum Start des Heeren-Werver Adventskalenders findet in der Ortsmitte das feierliche „Anleuchten“ statt. Bei einem schönen Rahmenprogramm mit Lieder singen mit dem ökumenischen Bläserkreis, Glühwein, Punsch und Crêpes von der ev. Jugend Heeren-Werve sowie Bratwürstchen von den Naturfreunden erleuchtet an dem Samstag zum ersten Mal die Weihnachtsbeleuchtung und der Weihnachtsbaum. Pfarrer Taube sorgt für einen geistlichen Impuls zum Beginn der Adventszeit und der Gewerbeverein erarbeitet eine Überraschung.
Märkische Straße 4-10 (Ortsmitte), ab 17 Uhr

1. Dezember

Weihnachten in der Buchhandlung

In der Buchhandlung Willi Schulte warten Thementische zum Thema Weihnachten mit weihnachtlichen Snacks und Musik.
Buchhandlung Willi Schulte: Mittelstr. 12, ab 17 Uhr

2. Dezember

Geschmücktes Adventsfenster

Die Filiale der Volksbank Unna in der Ortsmitte dekoriert ihr Schaufenster weihnachtlich. Suchen Sie nach dem Buchstaben für das Gewinnspiel!
Volksbank Unna/ Zweigstelle Heeren: Märkische Str. 6-8

Geschmücktes Adventsfenster

Die kath. Kita Herz-Jesu dekoriert ihr Fenster weihnachtlich. Suchen Sie nach dem Buchstaben für das Gewinnspiel!
Katholische Kita Herz-Jesu: Luisenstr. 18, ab 15 Uhr

3. Dezember

Adventsleuchten bei den Sportschützen

Zum Adventsleuchten am Vereinsheim der Sportschützen Heeren-Werve wird das Vereinsheim und das Grundstück mit Lichtinstallationen inszeniert. Ein beleuchteter LED-Weihnachtsbaum am Zaun bietet die Möglichkeit selber zu schmücken und eigene Weihnachtskugeln aufzuhängen.
Vereinsheim Sportschützen: Nikolaus-Otto-Str. 4, ab 17 Uhr

4. Dezember

Adventssingen am Weihnachtsbaum - abgesagt

Das Adventssingen kann aufgrund der aktuellen Corona-Pandemielage nicht stattfinden. Die beteiligten Chöre und die Musikschule Kamen sowie das Stadtteilbüro hoffen und freuen sich darauf, ein gemeinsames Singen nachzuholen und so die „Neue Mitte“ im Frühjahr mit Leben und Gesang zu füllen. Der Buchstabe für das Gewinnspiel finden Sie an dem herrlich geschmückten Weihnachtsbaum!
Märkische Straße 4-10 (Ortsmitte)

5. Dezember

Fußballgucken am Sportplatz

Heiße und kalte Getränke sowie Bratwurst und Pommes werden zum 1. Advent am Sportplatz geboten und laden zum Fußballgucken ein.
BSV Heeren: Heerener Str. 201, 12:30-17 Uhr

6. Dezember

„Der Nikolaus kommt“

Kinder können sich am EDEKA-Markt ihre Stiefel füllen lassen.
EDEKA: Westfälischestr. 63, 15 - 18 Uhr

Nikolaus-Tag

Kinderaktionstag mit gefüllten Stiefeln und Gewinnausgabe vom Mal-Wettbewerb. Ab 17 Uhr wird gegrillt mit Musik, Schmuckverkauf und leckerem Apfelpunsch.
Premium Optics: Mittelstr. 14, 9-20 Uhr

7. Dezember

Weihnachtsgeschichten

Bei der Feuerwehr werden weihnachtliche Geschichten vorgelesen und Informationen zu „Paulinchen“, der Initiative für Brandverletzte Kinder vorgestellt.
Feuerwehrverein Heeren-Werve: Mittelstr. 49a, ab 18 Uhr

8. Dezember

Gottesdienst im Advent

Rorate Gottesdienst mit anschließendem Glühweinausschank
Katholische Kirchengemeinde Herz-Jesu, am St. Barbara Haus: Westfälische Str. 21, ab 19 Uhr

9. Dezember

Weihnachtliches Zusammentreffen

Kaffee, Tee, Kuchen und Verkauf von kleinen Geschenkartikeln
Café am alten Pfarrhaus: Heerener Str. 144, ab 15 Uhr

Besinnlicher Adventsabend

Lieder, Lichter und adventliche Texte bieten in der ev. Kirche Zeit zum Innehalten und um zur Ruhe zu kommen.
Ev. Kirche zu Heeren-Werve: Heerener Str. 175, 18 Uhr

10. Dezember

Adventsüberraschung in der Ortsmitte

Der Gewerbeverein „Wir in Heeren-Werve“ präsentatiert das 10. Adventsfenster bei der LVM Versicherung in der Ortsmitte mit einer „Adventsüberraschung“ für alle Heeren-Werver Bürgerinnen und Bürger.
Gewerbeverein "Wir in Heeren-Werve" + LVM Hofmann und Wettstein + Gersu Sound: Märkische Str. 10, ab 15 Uhr

11. Dezember

Adventssingen am Weihnachtsbaum - abgesagt

Das Adventssingen kann aufgrund der aktuellen Corona-Pandemielage nicht stattfinden. Die beteiligten Chöre und die Musikschule Kamen sowie das Stadtteilbüro hoffen und freuen sich darauf, ein gemeinsames Singen nachzuholen und so die „Neue Mitte“ im Frühjahr mit Leben und Gesang zu füllen. Der Buchstabe für das Gewinnspiel finden Sie an dem herrlich geschmückten Weihnachtsbaum!
Märkische Straße 4-10 (Ortsmitte)

Miteinander im Advent

Waffeln, Kaffee, Apfelpunsch und Weihnachtliche Musik beim Optiker Premium Optics
Premium Optics: Mittelstr. 14, 9-13 Uhr

12. Dezember

Fußballgucken am 2. Advent

Heiße und kalte Getränke sowie Bratwurst und Pommes werden zum 2. Advent am Sportplatz geboten und laden zum Fußballgucken ein.
BSV Heeren: Heerener Str. 201, 10:30-17 Uhr

13. Dezember

Ein Nachmittag im Advent

Zusammentreffen mit Glühwein, Bratwurst und Plätzchen bei der Provinzial Versicherung.
Provinzial Theodor Strüwer: Mittelstr. 5, ab 17 Uhr

14. Dezember

Weihnachtlicher Abend

Glühwein und Kinderpunsch sowie Kleinigkeiten für Kinder und Musik (bitte Tassen mitbringen).
Kindergarten Villa Lach und Krach: Bergstr. 9, 17:30-19 Uhr

15. Dezember

Faire Adventstüten

Ausgabe von Adventstüten mit allerlei fair-gehandelten Leckereien von der Verbraucherzentrale NRW.
Stadtteilbüro Heeren-Werve + Verbraucherzentrale NRW: Mittelstr. 14, 16-18:30 Uhr

16. Dezember

Weihnachtliches Miteinander

Advents- und Weihnachtsrätsel, Lieder zum Mitsingen, warme Getränke und kleine Leckereien und ein Überraschungsbesuch.
Evangelisches Jugendheim Heeren: Mittelstr. 66, 17-18 Uhr

17. Dezember

Geschmücktes Adventsfenster

Die Laureos Seniorenresidenz dekoriert die Fenster weihnachtlich. Suchen Sie nach dem Buchstaben für das Gewinnspiel!
Laureos Residenz: Westfälischestr. 44

18. Dezember

Adventssingen am Weihnachtsbaum - abgesagt

Das Adventssingen kann aufgrund der aktuellen Corona-Pandemielage nicht stattfinden. Die beteiligten Chöre und die Musikschule Kamen sowie das Stadtteilbüro hoffen und freuen sich darauf, ein gemeinsames Singen nachzuholen und so die „Neue Mitte“ im Frühjahr mit Leben und Gesang zu füllen. Der Buchstabe für das Gewinnspiel finden Sie an dem herrlich geschmückten Weihnachtsbaum!
Märkische Straße 4-10 (Ortsmitte)

Miteinander im Advent

Waffeln, Kaffee, Apfelpunsch und Weihnachtliche Musik beim Optiker Premium Optics
Premium Optics: Mittelstr. 14, 9-13 Uhr

19. Dezember

Literarisches Weihnachtsfenster

Lesung einer original Heerener Weihnachtsgeschichte aus längst vergangenen Tagen vom Schriftsteller und Maler Gerd Puls.
Ehepaar Puls: Schattweg 96, ab 15 Uhr

20. Dezember

Geschmücktes Adventsfenster

Das Reisebüro Take Off in der Mittelstraße dekoriert das Schaufenster weihnachtlich. Suchen Sie nach dem Buchstaben für das Gewinnspiel!
Take Off Reisebüro: Mittelstr. 12 an der Rückseite zur Elsa-Brandström-Str.

21. Dezember

Geschmücktes Adventsfenster

Das Elektrofachgeschäft im Ort Elektro Drüker dekoriert das Schaufenster weihnachtlich. Suchen Sie nach dem Buchstaben für das Gewinnspiel!
Elektro Drüker: Märkische Str. 19

22. Dezember

Geschmücktes Adventsfenster

Die Familie Kunert-Kluth dekoriert ihr Fenster weihnachtlich. Suchen Sie nach dem Buchstaben für das Gewinnspiel!
Fam. Kunert-Kluth: Luisenstr. 5

23. Dezember

Weihnachtsprogramm der Ortsunion

Gemütliches Zusammenkommen bei Glühwein und Weihnachts-Live-Musik.
CDU Kamen-Heeren: Luisenstr. 18

24. Dezember

Gottesdienste an Heiligabend in der kath. Kirche Herz-Jesu

Offene Kirche für Familien zum Anschauen der Krippe von 14:30 bis 16:30 Uhr
Christmette, 21 Uhr
Pfarrei St. Barbara Bönen und Heeren, Pröbstingstr. 13

Gottesdienste an Heiligabend in der ev. Kirche Heeren

Gottesdient mit Krippenspiel um 14 Uhr und 15:30 Uhr

Christvesper 18 Uhr
Christmette 23 Uhr
Ev. Kirchengemeinde zu Heeren-Werve, Heerener Str. 175

Teilnahmeschluss für das Gewinnspiel ist der 3.1.2022. Die Teilnahme ist nur innerhalb der genannten Frist möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Wir weisen darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers ohne Einverständnis weder an Dritte weitergegeben noch diesen zur Nutzung überlassen werden.

Stadtteilportal DAS-IST-HEEREN-WERVE.DE

Unter www.das-ist-heeren-werve.de ist so ziemlich alles zu finden, was der Stadtteil zu bieten hat – und das ist eine ganze Menge.

Rund 90 Einträge zählt die Website in den Kategorien Für dich vor Ort, Freizeit sowie Einrichtungen & Institutionen. Sie präsentiert das vielfältige Angebot der Geschäftsleute und der Vereine in ansprechender und übersichtlicher Weise. Wer auf der Suche nach einem Dachdecker, einem Chor oder einer Grafikagentur ist, findet nun alle notwendigen Informationen an dieser Stelle. Die Homepage ist die Weiterentwicklung der Servicebroschüre „Schätze im Dorf“, die seit Januar 2021 in Heeren-Werve ausliegt. Ein echtes Gemeinschaftsprojekt aller Beteiligten vor Ort, dem Stadtteilmanagement und der Stadt Kamen. Die Umsetzung war mit Hilfe von Städtebaufördermitteln möglich.

Das Stadtteilportal das-ist-heeren-werve.de zeigt einmal mehr, wie viel direkt vor Ort erledigt werden kann. Egal ob man einen neuen Füller oder eine neue Küche braucht. Danach noch schick Essen gehen und zum Nachtisch ein Besuch in der Eisdiele. In Heeren-Werve ist all dies möglich. Jeder Einkauf vor Ort stärkt das Dorf.  „Die Geschäftsleute aus dem Einzelhandel, der Gastronomie, dem Handwerk und im Dienstleistungsbereich sind für Sie vor Ort, wenn es darauf ankommt. Das hat uns die Pandemie nochmals ganz deutlich vor Augen geführt. Ganz wesentlich für das aktive Dorfleben sind aber auch die zahlreichen Vereine und Institutionen aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens, die durch ihr ehrenamtliches Engagement das Miteinander im Stadtteil ganz wesentlich prägen“, betont Bürgermeisterin Elke Kappen. Heeren-Werve ist lebendig dank der bunten Vereinslandschaft und den vielen ehrenamtlichen Helfern. In den Bereichen Musik, Sport, Kunst, Kultur, Heimat und Gemeinschaft ist für Jeden das passende Angebot dabei.

Neben den Geschäften und Vereinen sind auf der Homepage noch viele weitere interessante Informationen gebündelt. Ein Durchstöbern lohnt sich in jedem Fall. Ergänzungen sind selbstverständlich jederzeit möglich. Ein Link für neue Angebote und Beiträge befindet sich auf der Homepage.

Serviceführer Schätze im Dorf

Auf über 90 Seiten spiegelt der Serviceführer das vielfältige Angebot im Stadtteil Heeren-Werve wider und bündelt alle Informationen zu Öffnungszeiten, Kontaktdaten und Tätigkeitsfeldern. Die Verteilung der Broschüre muss aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Der Serviceführer ist daher vorab hier als PDF-Download verfügbar.

Wie wichtig lokale Strukturen und gesellschaftlicher Zusammenhalt sind wurde im Jahresverlauf 2020 deutlicher denn je. Die Stadt Kamen und das Stadtteilmanagement möchten mit dieser Broschüre daher das Bewusstsein stärken, dass sich lokales Engagement in jeder Hinsicht immer bezahlt macht. Auch wenn die Geschäfte momentan schließen müssen, bieten viele von ihnen Bestellmöglichkeiten übers Internet oder per Telefon an. Die Weihnachtsgeschenke können also weiterhin im lokalen Einzelhandel erworben werden, genauso bequem wie bei den großen Versandhändlern und deutlich persönlicher. Getreu dem Motto: Tut Gutes, kauft im Dorf!

In den Kategorien Einzelhandel, Dienstleistungen, Handwerk, Gastronomie, Gesundheit, Vereine und Soziales sind 86 Einträge in der Broschüre zu finden, alle aus dem Ortsteil. Die insgesamt 3.000 gedruckten Exemplare werden in den Geschäften im Dorf kostenlos verteilt. In einem nächsten Schritt ist es vorgesehen, die gesammelten Informationen auf einer Internetseite verfügbar zu machen.

Holen Sie sich ihr persönliches Exemplar im Stadtteilbüro oder diversen Geschäften ab!

Serviceführer zum Herunterladen:

Serviceführer Schätze im Dorf

Hintergrund: Zukunftsdialog soziale Infrastruktur

Heeren-Werve ist ein lebenswerter und lebendiger Stadtteil. Zwei Aspekte sind dafür ganz wesentlich: Auf der einen Seite das vielfältige Vereinsleben, das soziale Engagement sowie die kirchlichen Aktivitäten. Auf der anderen Seite das vielfältige gewerbliche Angebot mit dem inhabergeführten Einzelhandel, Gastronomie, Handwerk und Dienstleistungen. Diese beiden zentralen Säulen gilt es in Rahmen des Projekts "Zukunftsdialog soziale Infrastruktur" zu stärken, damit das Dorf weiterhin so lebendig und lebenswert bleibt.

Das Projekt hat seinen Ursprung in der Erarbeitung des integrierten Handlungskonzepts im Jahr 2015. Dort wurde u.a. festgestellt, dass im Stadtteil geeignete Räumlichkeiten für Vereine, Initiativen, Veranstaltungen und gemeinschaftliche Aktivitäten fehlen. Soziale Treffpunkte und Räumlichkeiten sind für das Vereins- und Dorfleben unabdingbar.

Heeren-Werver Adventsfenster

Es weihnachtet in Heeren-Werve: Auch in diesem Jahr, in dem sonst alles ganz anders ist, findet ein Adventskalender statt. Man könnte schon sagen, es wird der größte Adventskalender überhaupt. Das ganze Dorf ist dabei und  erstrahlt zur Adventszeit im Glanz der Lichter. An 24 verschiedenen Orten öffnen sich die Fenster, jeden Tag kommt ein neues geschmücktes Fenster hinzu. Sie sind neugierig, wo sich das nächste Fenster öffnet? In dem Programm-Flyer werden alle Adressen der Adventsfenster verraten: Flyer Adventskalender

Besonders spannend wird es dieses Jahr durch das Gewinnspiel mit attraktiven Preisen. Sie können z. B. einen JBL-Bluetooth Lautsprecher, einen von drei 50 € Sparkassen-Gutscheinen oder ein Waffeleisen der Firma Cloer gewinnen. Suchen Sie dazu in den geschmückten Fenstern nach Buchstaben, in jedem Fenster ist einer zu finden. Mit allen 24 Buchstaben ist ein Lösungssatz zu bilden, der auf der Rückseite des Flyers einzutragen ist. Zur Teilnahme am Gewinnspiel werfen Sie den Flyer mit dem korrekten Lösungssatz in den Briefkasten des Stadtteilbüros, Mittelstr. 14, 59174 Kamen. Teilnahmeschluss ist der 12. Januar 2021. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir bedanken uns bei den Sponsoren der Preise: Elektro Drüker, Erste-Hilfe-Blaß, Buchhandlung Willi Schulte, Kunsthaus Kasper, Kundalini Yoga-Kamen, Verbraucherzentrale NRW, Gerd Puls, Sportschützen Heeren-Werve. Restaurant im Südfeld, BSV Heeren, Jawollja. LVM Gersu Sound, Stadt Kamen, Dortmunder Volksbank und Sparkasse UnnaKamen.

Fotowettbewerb „Schätze im Dorf“

Das Stadtteilmanagement ruft zum Fotowettbewerb auf: Zeigen Sie uns die schönsten Seiten von Heeren-Werve, was sind Ihre „Schätze im Dorf“? Auf die Teilnehmenden warten attraktive Preise und die Gewinnerfotos werden in der Neuen Ortsmitte großformatig präsentiert.

Die Baustelle an der Märkischen Straße befindet sich auf der Zielgeraden. Weite Teile sind bereits freigegeben und der Charakter der Neuen Ortsmitte wird erkennbar. Wenn die Bauarbeiter mit den letzten Arbeiten fertig sind, soll die Ortsmitte gebührend eingeweiht werden. In Zeiten von Corona muss dies allerdings anders ablaufen. Auf dem Platz ist eine Outdoor-Fotoausstellung im Großformat geplant, die die „Schätze im Dorf“ vorstellen wird. „In der aktuellen Zeit müssen wir kreativ sein und neue Wege gehen“, sagt Stadtteilmanager Jakob Hamborg.

Teilnahmezeitraum ist vom 14. September bis zum 4. Oktober. Die Fotos können auf Instagram unter dem Hashtag #meinheerenwerve öffentlich hochgeladen oder an mail@stadtteilprojekt-heeren-werve.de geschickt werden. Bei der Interpretation des Themas sind alle Freiheiten erlaubt. „Schätze im Dorf“ können Ihre Lieblingsorte sein, besondere Persönlichkeiten die das Dorf ausmachen oder auch Ihre Lieblingsbeschäftigung.

Bei allen Einsendungen sind Titel und Aufnahmedatum mitzuliefern. Berücksichtigt werden nur Fotos aus diesem Jahr. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit Wohnort im Kreis Unna ohne Altersbeschränkung. Alle Rechte zur Nutzung der eingereichten Fotos gehen an die Stadt Kamen über.

Preise:

  1. Gourmet-Dinner zu zweit oder Schmaus für die ganze Familie – Gutschein für das Bürgerhaus Heeren im Wert von 75 €
  2. Trendsportart in Heeren-Werve – 1 Stunde Padeltraining in der Padel Arena inkl. Bälle & Schläger für bis zu 4 Personen im Wert von 50 €
  3. Bücher, Spiele und vieles mehr bei Willi Schulte – Gutschein im Wert von 25 €

Alle Teilnehmenden können sich zudem über eine Leckerei der Bäckerei Albert freuen.

Zukunftsdialog soziale Infrastruktur

Hintergrund

Heeren-Werve ist ein lebenswerter und lebendiger Stadtteil. Zwei Aspekte sind dafür ganz wesentlich: Auf der einen Seite das vielfältige Vereinsleben, das soziale Engagement sowie die kirchlichen Aktivitäten. Auf der anderen Seite das vielfältige gewerbliche Angebot mit dem inhabergeführten Einzelhandel, Gastronomie, Handwerk und Dienstleistungen. Diese beiden zentralen Säulen gilt es in Rahmen des Projekts "Zukunftsdialog soziale Infrastruktur" zu stärken, damit das Dorf weiterhin so lebendig und lebenswert bleibt.

Das Projekt hat seinen Ursprung in der Erarbeitung des integrierten Handlungskonzepts im Jahr 2015. Dort wurde u.a. festgestellt, dass im Stadtteil geeignete Räumlichkeiten für Vereine, Initiativen, Veranstaltungen und gemeinschaftliche Aktivitäten fehlen. Soziale Treffpunkte und Räumlichkeiten sind für das Vereins- und Dorfleben unabdingbar.

Das Projekt besteht aus folgenden Bausteinen:

Servicebroschüre

In Heeren-Werve fehlt es bislang an einer Plattform, auf der sich die Akteure aus dem Ortsteil präsentieren können. Um die Einzelhändler vor Ort und das Vereinsleben im Dorf zu stärken, wird die Servicebroschüre entwickelt. Mit der Servicebroschüre entsteht eine zentrale Präsentationsplattform für alle Einzelhändler, Dienstleister, Vereine und sonstige Institutionen und Gruppen. Die Broschüre gibt einen Überblick über die Einkaufs-, Erlebnis- und Servicequalität des Dorfes. Sie finden darin u.a. Informationen zu  Öffnungszeiten, Sprechzeiten und Kontaktdaten. Es geht auch darum, über bisher eher verborgene Angebote und Dienstleistungen zu informieren: Welche Chöre gibt es in Heeren-Werve und wann proben sie? Wann und wo kann ich mich zum Boule-Spielen mit anderen treffen? Wo kann man im Dorf einen Schlüssel nachmachen lassen? Oder, wo bekomme ich eine Briefmarke?

Die Broschüre wird als Print-Exemplar an zentralen Stellen im Dorf ausgelegt und verteilt. Die gesammelten Informationen sollen darüber hinaus im Internet abrufbar sein. Mit jeder Kaufentscheidung kann ein Beitrag zur Stärkung des Ortes bewirkt werden. Daher zielt dieses Vorhaben ebenfalls auf eine Bewusstseinsbildung der Bürgerinnen und Bürger ab. Das Stadtteilbüro hat zusammen mit der Initiative Rund ums Dorf den Slogan "Tut Jutes, kauft im Dorf!" entwickelt, der dieses Ziel sehr plakativ ausdrückt.

Dokumente zum Herunterladen:

Fragebogen für Unternehmen, Dienstleister und Handwerker

Fragebogen für Vereine und soziale Einrichtungen

Anschreiben von Elke Kappen_Info Rund ums Dorf_Vereine

Anschreiben von Elke Kappen und Info Rund ums Dorf_Unternehmen

Leerstandsmanagement und Zwischen- und Nachnutzungskonzepte

Neben der Servicebroschüre ist die Beschäftigung mit leerstehenden Ladenlokalen eine weiterer Baustein zur Stärkung des Dorfes. Für den Leerstand werden neue Nutzerinnen und Nutzer gesucht und diese dabei unterstützt zukunftsgerichtete Nutzungskonzepte zu entwickeln. Ein Mittel zur Belebung des Leerstands sind Zwischennutzungen, bei der die Nutzer ihr Konzept für eine festgelegte Zeitspanne ausprobieren. Dies geschieht häufig zu niedrigeren Konditionen und kann viele unterschiedliche Branchen betreffen, wie z.B. Räumlichkeiten für Künstler als Atelier oder Ausstellungsraum.
Ziel der Zwischennutzungen ist es, den Leerstand zu beleben. Bei erfolgreichem Nutzungskonzept können sich die Zwischennutzungen als dauerhafte Nutzung verstetigen. Mit der Belebung der leeren Ladenlokale geht eine Belebung des Umgebung einher. Dadurch steigt auch die Frequenz der umliegenden Geschäfte.

Kleine Ideen mit großer Wirkung

Am 12. November, im Vorfeld der Bürgerveranstaltung zum Luisenpark, haben das Stadtteilbüro und die Stadt Kamen mit Kindern der katholischen Kita Herz-Jesu an der Luisenstraße einen Ausflug in den Luisenpark gemacht. Dabei haben die Kinder, im Alter von 4 bis 5 Jahren, dem Stadtteilmanager Jakob Hamborg eine Rolle mit Bildern überreicht, auf denen sie aufgemalt haben, was sie sich für den Luisenpark vorstellen.  Darunter viele spannende und kreative Ideen:

– Rundweg (z.B. für Kettcar, Tretroller)
– Pfad „durch den Dschungel“ (z.B. aus Rindenmulch)
– Sitzgelegenheiten, Picknicktisch
– Hütte, Regen-Unterstand
– Kleiner Sandkasten zum Burgen bauen
– Drehkarussel, Seilrutsche
– Trampolin
– Fußballtore, Basketballkorb
– „Kletter-Palme“
– Beleuchtung verbessern
– Hundekotbeutelspender
– Blumenwiese
– Insektenhotels, Nistkästen, Bienen, Hühner etc.

Diese Ideen wurden abends in der Bügerveranstaltung eingebracht und werden nun von dem Landschaftsarchitekturbüro bewertet und, wenn möglich, in den Entwurf eingearbeitet.

Umgestaltung des Luisenparks

Der Luisenpark ist die zentrale Grünfläche im Ortsteil Heeren-Werve, mit großem Potenzial und schönem alten Baumbestand. Er soll einen Aufenthaltsort für alle Altersgruppen darstellen und punktuell aufgewertet werden. Die Seniorenresidenz Heeren-Werve liegt in unmittelbarer Nähe zum Park und bestärkt die Notwendigkeit, den Luisenpark besonders für ältere Generationen zugänglicher und attraktiver zu gestalten. Aus diesem Grund ist das Projekt Umgestaltung Luisenpark eine zentrale Maßnahme des Integrierten Handlungskonzeptes aus dem Jahr 2015.
Die Konzeption des Luisenparks wird in Zusammenarbeit mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie örtlichen Akteuren konkretisiert.

Sommer 2021: Der Luisenpark blüht auf

Der neugestaltete Luisenpark zeigt im Frühjahr und Sommer erst so richtig seine neuen Qualitäten. Die Blühstreifen in den Randbereichen erblühen und die Rasenflächen ergrünen. Der Luisenpark erfreut sich großer Beliebtheit.

Dezember 2020: Fertigstellung der Umbaumaßnahmen

Die Umgestaltung des Luisenparks weitgehend abgeschlossen. Das beliebte Areal ist ab sofort begeh- und erlebbar und für die Öffentlichkeit freigegeben. Einige wenige Restarbeiten folgen noch im neuen Jahr – eine Schaukel wird voraussichtlich erst Mitte März geliefert, auch ein Teil der Bänke konnte noch nicht eingebaut werden. Da die die Rasenflächen und Blütensäume noch nicht ausgetrieben haben, bittet die Stadt Kamen, die Bereiche mit Mutterboden abseits der Wege zunächst möglichst nicht zu betreten – die Spielgeräte indes können bereits genutzt werden.

Dezember 2019: Aktualisierter Planentwurf des Landschaftsarchitekturbüros

Das Landschaftsarchitekturbüro Müller+Tegtmeier aus Dortmund hat die Konzeption des Luisenparks aktualisiert und die Anregungen der Bürgerinnen und Bürger vom 12. November eingearbeitet. Den aktualisierten Plan können Sie sich hier angucken.

November 2019: Vorstellung des Planungsentwurfes

Am 12. November wurde in der Laureos Residenz Heeren-Werve der Vorentwurf des Landschaftsarchitekturbüros Müller+Tegtmeier aus Dortmund vorgestellt. In den Entwurf sind zahlreiche Anregungen der Bürgerinnen und Bürger eingeflossen, u.a. aus der Ideenwerkstatt Luisenpark im Mai letzten Jahres. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kleine Ideen mit großer Wirkung

Am 12. November 2019, im Vorfeld der Bürgerveranstaltung zum Luisenpark, haben das Stadtteilbüro und die Stadt Kamen mit Kindern der katholischen Kita Herz-Jesu an der Luisenstraße einen Ausflug in den Luisenpark gemacht. Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier.

Mai 2018: Ideenwerkstatt Luisenpark

Alle Bürgerinnen und Bürger waren am 05.05.2018 herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen und Anregungen in die zukünftige Gestaltung des Luisenparks einzubringen. Weitere Informationen und Impressionen finden Sie hier.

 

Umgestaltung der Ortsmitte

Eine Schlüsselmaßnahme des Integrierten Handlungskonzeptes aus dem Jahr 2015 ist die Umgestaltung der Ortsmitte. Zur Konkretisierung und Umsetzung der Maßnahme wurde im Februar 2017 ein freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb ausgelobt. Die Umgestaltung der Ortsmitte soll nun auf der Grundlage des Preisträgers KRAFT.RAUM., Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung, Krefeld erfolgen. Das Wettbewerbsgebiet umfasst die Ortsmitte von Heeren-Werve mit dem zentralen Platz an der Märkischen Straße, der stark in die Jahre gekommen ist. Darüber hinaus nimmt der Wettbewerbsraum angrenzende Bereiche des Platzes, eine kleine baumbestandene Grünfläche östlich des Platzes, den Straßenraum der Märkischen Straße mitsamt straßenbegleitenden Stellplatzflächen sowie den Kreuzungsbereich Märkische Straße / Westfälische Straße auf.

November 2020

Die Ortsmitte konnte bis auf kleinere Einbauten und Restarbeiten am Kreisverkehr fertiggestellt werden. Die Corona-Pandemie hat die Arbeiten an der Baustelle zum Glück nur gering beeinflusst, sodass die vorgesehene Bauzeit im Rahmen gehalten werden konnte.

August 2020

Die Ortsmitte bekommt einen Büchertauschschrank! Der Bücherschrank ist das erste Projekt, welches mit Hilfe des Verfügungsfonds umgesetzt werden konnte. Initiator des Projekts ist der Verein Bürger für Bürger, der sich bereits seit Jahren für die Belange des Stadtteils einsetzt.

10.12.2019

Der Umbau der Ortsmitte läuft nun schon seit einigen Wochen - und bisher alles nach Plan! Bis Anfang 2020 werden der zentrale Platz der Ortsmitte und anschließend die Grünfläche zur Westfälischen Straße  umgebaut werden. Ab dann wandert die Baustelle Richtung Süden und die Straße, Stellplätze und Fußwege auf der Seite von Küchen Specht werden neugemacht. Die letzte Bauphase ist der Kreuzungsbereich Märkische Straße/Westfälische Straße, wo voraussichtlich Sommer 2020 ein Kreisverkehr eingerichtet wird.

Die angegebenen Bauzeiten können sich aufgrund Witterungen, Planänderungen oder anderen unvorhersehbaren Ereignissen anpassen.

02.10.2019

Ab dem 02.10.2019 wird alle zwei Wochen am Mittwoch einer gerade Kalenderwoche von 09.30 bis 10.30 Uhr im Stadtteilbüro eine Baustellensprechstunde angeboten. Der Bauleiter Sebastian Schmücker steht gerne für Fragen wie "Wie lange dauern die Arbeiten vor meinem Geschäft?", "Wo kann ich in der kommenden Woche parken?" und "Was sehen die Planungen in diesem Bereich vor?" bereit. Außerhalb der Sprechstundenzeiten ist der Bauleiter für Fragen unter 02307 148-2612 sowie per Mail unter tiefbau@stadt-kamen.de erreichbar. Weitere Informationen finden Sie hier.

26.08.2019

Am Samstag, den 24. August, wurde in der Ortsmitte der Baustart für den Umbau der Ortsmitte gefeiert! Die Bügermeisterin Frau Elke Kappen und die Bauministerin Frau Ina Scharrenbach begrüßten die zahlreichen Bürgerinnen und Bürger. Kinder konnten sich auf der "Kinderbaustelle" austoben und an einem Baustellenzaun ihre Ideen verewigen. Impressionen vom Baustart der Ortsmitte finden Sie hier.

17.01.2019

Am 10.01.2019 fand im Lutherzentrum eine weitere Bürgerveranstaltung zur Umgestaltung der Ortsmitte statt. Das Büro KRAFT.RAUM stellte die Neuigkeiten in den Planungsentwicklungen vor:

Im gesamten Bereich der Ortsmitte (bis auf die Bürgersteige am Kreisverkehr) werden die Bordsteine abgesenkt, um die Barrierefreiheit sicherzustellen. Vor dem Möbelhaus Specht ist ein breiter, gut einsehbarer Übergang zum Platz angelegt. Alle Bordsteine und Querungen sind mit taktilen Leitelementen ausgestattet.

An der Kreuzung der Westfälischen Straße und Märkischer Straße entsteht ein Mini-Kreisverkehr. Die Mittelinsel ist überfahrbar, um Bussen das Abbiegen zu ermöglichen. Alle Richtungen sind mit Zebrastreifen ausgestattet. Der Kreuzungsbereich soll dadurch übersichtlicher und die Unfallgefahr verringert werden.

Auf dem Vorplatz der Sparkasse und der Volksbank wird ein Sitzpodest in Form des Heerener Einhorns realisiert. Außerdem sollen Spielgeräte für Kinder die Aufenthaltsqualität auf dem Platz steigern.

Es ist vorgesehen, dass die Märkische Straße im Bereich des neuen Ortsmitte als Fahrradstraße klassifiziert wird. Die Fahrradfahrer haben zudem zukünftig mehr Möglichkeiten, ihre Fahrräder in fest installierten Ständern abzustellen.

Es sollen zudem Parkplätze mit Ladestationen für Elektroautos versehen werden.

Präsentation ansehen
Plan ansehen
Detaillierte Pläne ansehen

24.04.2018

Die Kompromisslösung zur Parkplatzfrage sieht nun 3 weitere Parkplätze auf der Südseite der Märkischen Straße vor. In der Summe bedeutet dies, dass sich die Parkplatzanzahl von aktuell 32 entlang der Märkischen Straße auf 38 (Märkische Straße mit dem Parkplatz der Sparkasse) erhöht. Die 11 Parkplätze auf der Südseite der Märkischen Straße sowie die 8 Parkplätze an der Westfälischen Straße sind aktuell mit keiner zeitlichen Regelung belegt. Aus diesem Grund werden die Parkplätze gerne von Mitarbeitern und Anwohnern genutzt. Zukünftig wird der Fokus darauf liegen, den Kundinnen und Kunden die Parkplätze zur Verfügung zu stellen.

Eine Gegenüberstellung der aktuellen Parkplatzsituation mit den Planungen finden Sie auf diesen Plänen.

28.02.2018

Am 22.02.2018 wurde der aktuelle Stand zur Umgestaltung der Ortsmitte zunächst im Planungs- und Straßenverkehrsausschuss und dann am 28.02.2018 bei einer öffentlichen Bürgerveranstaltung im evangelischen Gemeindezentrum vorgestellt. Zu den wesentlichen Änderungen gehören folgende Punkte:

Der Buskap auf der nördlichen Straßenseite kann entfallen. Der Halt des Schulbusses wird an die nächstgelegene Haltestelle verlagert. Es wird keinen Bordstein zwischen Platz, Straße und Einrichtungshaus Specht geben. Um das Parken auf dem Platz zu verhindern werden Poller (ggf. in Ergänzung mit Blumenkübeln) gesetzt. Diese werden für Veranstaltungen auf der gesamten Länge herausnehmbar sein. Anlieferverkehr wird wie gewohnt auch weiterhin möglich sein. Die private Stellplatzanlage der Sparkasse wird zukünftig ein öffentlich (und offiziell) nutzbarer Parkplatz sein. Der Kreuzungsbereich vor der Apotheke wird durch die Einrichtung eines Kreisverkehres entschärft.

Lageplan ansehen

28.11.2017

Das Büro KRAFT.RAUM hat seinen Wettbewerbsbeitrag entsprechend den Empfehlungen der Jury überarbeitet und dem Planungs- und Straßenverkehrsauschuss vorgestellt. Hier finden Sie den aktuellen Stand der Planungen. Auch im Stadtteilbüro können Sie sich den Plan anschauen:

Lageplan ansehen 

05.07.2017

Mit der Jurysitzung fand der Wettbewerb zur Umgestaltung der Ortsmitte seinen Abschluss. Der Wettbewerbsdokumentation können Sie alle wichtigen und interessanten Infomationen entnehmen. Nun wird die Arbeit mit dem Büro KRAFT.RAUM fortgeführt.

Wettbewerbsdokumentation ansehen

02.02.2017

Zum Auftakt des Wettbewerbsverfahrens hat ein Bürgerworkshop im evangelischen Gemeindezentrum stattgefunden. Rund 40 Bürgerinnen und Bürger waren der Einladung gefolgt. Ziel der Veranstaltung war es, die wesentlichen Eckpfeiler für die Planungen abzustecken. Dabei standen die Fragen „Was soll bleiben?“, „Was sollten die Planer unbedingt berücksichtigen?“, „Was kann weg?“ sowie „Was soll sich verbessern?“ im Vordergrund.

Protokoll der Auftaktveranstaltung ansehen

Vorstellung des Planungsentwurfes Luisenpark

Am 12. November wurde in der Laureos Residenz Heeren-Werve der Vorentwurf des Landschaftsarchitekturbüros Müller+Tegtmeier aus Dortmund vorgestellt. In den Entwurf sind zahlreiche Anregungen der Bürgerinnen und Bürger eingeflossen, u.a. aus der Ideenwerkstatt Luisenpark im Mai letzten Jahres. Zu den zentralen Maßnahmen des Vorentwurfs gehören der Rundweg im Park sowie eine Verbesserung der Wegeoberfläche, damit z.B. auch Menschen mit Rollatoren oder Rollstuhlfahrer den Park besser besuchen können. Die Beleuchtung des Luisenparks wird deutlich verbessert und die Spielanlagen für Kinder werden ergänzt. Der ökologische Mehrwert des Luisenparks soll durch insektenfreundliche Wiesen an den Rändern deutlich gesteigert werden. Der schöne Baumbestand im Park bleibt komplett erhalten. Es werden allerdings Auslichtungen der Bäume und Büsche vorgenommen, um den Park einsehbarer  zu machen und das Sicherheitsgefühl zu verbessern.

Der vorgestellte Vorentwurf zum Luisenpark stieß auf allgemeine Zustimmung der rund 40 anwesenden Bürgerinnen und Bürger. Für den bei der Ideenwerkstatt im letzten Jahr gewünschten Hundeplatz wird seitens der Stadtverwaltung nach einer Flächenalternative im Stadtgebiet Ausschau gehalten.

Alle weiteren Vorschläge und den Vorentwurf finden Sie in der Präsentation der Landschaftsarchitekten hier. Anregungen zum Vorentwurf nehmen wir im Stadtteilbüro gerne entgegen. Die aktuellen Vorschläge der Kinder der Herz-Jesu-Kindertagesstätte , werden bei der Ausgestaltung des neu geplanten Kinderspielbereichs im Rahmen des zur Verfügung stehenden Budgets aufgegriffen werden.